Hannover, den 14. September 2020

Neues aus Niedersachsen

vor zwei Wochen habe ich als Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen meine diesjährige Sommertour beendet. Sie stand ganz im Zeichen des Ehrenamtes. So konnte ich viele neue Eindrücke gewinnen und bin überwältigt, wie viele Menschen sich in unserem Land für andere und das Gemeinwohl insgesamt engagieren. Das Ehrenamt hat in Niedersachsen einen besonderen Stellenwert. Vieles wäre ohne das vielfältige Engagement und die vielen helfenden Hände gar nicht möglich. Eines aber kann ich nach den Tagen quer durch unser Bundesland ganz bestimmt sagen: Ehrenamt lohnt sich!
 
Aber auch auf landespolitischer Ebene hat sich für die CDU in Niedersachsen einiges bewegt. Die von uns von Anfang an sehr kritisch begleitete Einrichtung der Pflegekammer in Niedersachsen wird nicht fortgesetzt. Wir hatten als CDU davor gewarnt und sehen uns nunmehr bestätigt. Mitgliedschaften und Beiträge mittels Zwang führen unweigerlich zu Akzeptanzproblemen. Die Mitglieder haben unsere Position jetzt bestätigt und gegen eine Pflegekammer votiert. Nun sollte neben der ordnungsgemäßen Abwicklung auch der Umgang mit den Kammermitarbeitern im Fokus stehen. Diese dürfen nicht die Leidtragenden dieser Entscheidung sein. Als Niedersachsen Union werden wir gerade jetzt verstärkt in den Monaten die Situation in der Pflege zu einem Schwerpunktthema unserer Politik für die Menschen in unserem Land machen.
 
Auch im Bereich Landwirtschaft und Umweltschutz sind wir einen Schritt weiter auf dem Weg zu einem neuen Gesellschaftsvertrag, einer wichtigen Brücke zwischen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Artenschutz und Umweltschutz – die Koalitionsfraktionen haben Wort gehalten. Das Gesetz zum Artenschutz in Niedersachsen wird als sogenanntes Fraktionsgesetz bereits heute zum Start der Plenarwoche in den Niedersächsischen Landtag eingebracht und in einer ersten Lesung beraten.
 
Wir schaffen mit dem Niedersächsischen Weg einen einmaligen Zusammenschluss der Landwirtschaft mit den Umweltverbänden. Wir setzen dabei auf Versöhnung und Miteinander, statt auf Konfrontation und Spaltung. Gemeinsam mit unserer Landwirtschaft konnten wir uns über wesentliche Bausteine eines Gesellschaftsvertrages verständigen. Nun gilt es, den Weg weiter zu konkretisieren und den Gesetzentwurf mit breiter Mehrheit zu beraten und so auf den Weg zu bringen. Der Schutz der uns anvertrauten Schöpfung stand stets im Zentrum unserer Politik.
 
Mehr zum heute startenden Plenum finden Sie in diesem Newsletter. Sie können die Sitzungswoche natürlich auch live, wie gewohnt, ab 13:30 Uhr im Livestream sehen.
 
Herzlichst,

Ihr

Bernd Althusmann
Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen

Sitzung des Niedersächsischen Landtags

Das erste Plenum nach der Sommerpause beginnt mit einer Regierungserklärung zum Stand der Corona-Pandemie. Dann folgt direkt ein wichtiges Gesetzgebungsverfahren: Die Regierungsfraktionen von CDU und SPD bringen das Gestz über den Niedersächsischen Weg (Mehr dazu in diesem Newsletter) in den Landtag ein. Weiter wird der Haushalt für das Jahr 2021 erstmalig beraten und eine “Enquetekommission zur Verbesserung des Kinderschutzes und zur Verhinderung von Missbrauch und sexueller Gewalt an Kindern” durch den Niedersächsischen Landtag eingesetzt. Die gesamte Tagesordnung finden Sie hier:

Plenum/Tagesordnung

Niedersächsischer Weg

Das Gesetz zum Artenschutz wird heute durch die Regierungskoalition in den Niedersächsischen Landtag eingebracht. Ein einmaliger Zusammenschluss der Landwirtschaft mit den Umweltverbänden, der Interessen versöhnt und einen gemeinsamen Konsens schließt. Damit gehen die Fraktionen einen großen Schritt auf dem Niedersächsischen Weg in Richtung zu mehr Natur- und Artenschutz, Biodiversität, Gewässerschutz und zukunftsorientiertem Umgang mit der Ressource Landschaft. Mehr dazu finden Sie aktuell in einer Pressemitteilung der Landtagsfraktion:

Niedersächsischer Weg

Rückblick Sommertour von Bernd Althusmann

Die diesjährige Sommertour des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann stand ganz im Zeichen der Stärkung des Ehrenamtes in Niedersachsens: „Unsere Ehrenamtlichen bei der Feuerwehr, den Rettungsdiensten, in den sozialen Einrichtungen und in den Sportvereinen sind das Rückgrat unseres gesellschaftlichen Lebens in Niedersachsen.” Die breitgefächerten Themen seiner Tour drehten sich dabei um Menschen und Projekte, die sich für andere und das Gemeinwesen einsetzen. Mit Stationen von Nienburg über Meppen und Leer, bis Cuxhaven und Bodenwerder wurde ein breites Spektrum der niedersächsischen Vielfalt abgedeckt. Mit einem Klick aufs Bild gelangen Sie zum Video-Rückblick der Sommertour.

Sommertour von Bernd Althusmann 2020

Aktuelle Seminare des KPV-Bildungswerk Niedersachsen e.V.

 

Das KPV Bildungswerk Niedersachsen führt unter Einhaltung von Abständen und Hygieneregeln wieder Präsenzseminare durch. Zwei praxisnahe Themen aus der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit stehen zeitnah auf dem Programm: 
Videoproduktion mit dem Handy am 26. September: Eigene Botschaften lassen sich in Sozialen Medien gut mit Videos verbreiten. Auch kommunalpolitische Themen können so besonders lebendig vermittelt werden. Wie Videos mit dem Smartphone gedreht und geschnitten und wie Interviewpartner richtig inszeniert und Drehpläne erstellt werden, erklärt der Medientrainer Andrej Grabowski.
 
https://kpv-bildungswerk-nds.de/veranstaltung/videoproduktion-mit-dem-handy-2/
 
Krisenkommunikation am 26. September: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist für Ratsfraktionen und Kommunalpolitiker enorm wichtig. Wenn sich plötzlich Öffentlichkeit und Medien gegen einen richten, kommt es umso mehr auf den richtigen Umgang mit Journalisten an. Das grundlegende Handwerkszeug der Krisenkommunikation vermittelt Ihnen in diesem Seminar der erfahrene Krisenkommunikator Roman Mölling.
 
https://kpv-bildungswerk-nds.de/veranstaltung/krisenkommunikation-2/

Das komplette Angebot an Seminaren des KPV Bildungswerks finden Sie unter
https://kpv-bildungswerk-nds.de/seminare/